Start / Allgemein / Brandschutzerziehung

Brandschutzerziehung

Das Thema Brandschutzerziehung hat sich in den Feuerwehren in den letzten Jahren mehr und mehr zu einer Selbstverständlichkeit entwickelt. Jährlich 200 tote Kinder sowie über 150.000 Brandverletzungen zeigen wie wichtig dieser Teil der Feuerwehrarbeit ist. Jede dritte fahrlässige Brandstiftung wird durch Kinder oder Jugendliche verursacht. Ursachen sind hier vor allem geringe Kenntnisse über den vorbeugenden Brandschutz, Erkennung und Beurteilung der Brandgefahren, Wirkung von Feuer und Brandrauch sowie falsches Verhalten bei Bränden.

Brandschutzerziehung ist eine Aufgabe für alle. Eltern, Lehrer und Erzieher arbeiten mit den Brandschutzerziehern der Feuerwehr eng zusammen. Die Brandschutzerziehung findet unter Leitung und Aufsicht des Lehrers/Erziehers statt und soll den Kindern die Gefahren von Feuer und Rauch so praxisnah wie möglich vermitteln. Dazu ist der Aufbau eines engen Vertrauensverhältnisses zwischen den Kindern und der Feuerwehr nötig. Deshalb hat die Freiwillige Feuerwehr Nordhorn ein Team von Brandschutzerziehern aufgestellt und ausgebildet. Jeder Brandschutzerzieher ist für bestimmte Schulen und Kindergärten im Nordhorner Stadtgebiet zuständig. So hat jede Schule und jeder Kindergarten praktisch seinen eigenen persönlichen Schulklassenbetreuer, an den man sich jederzeit wenden kann.

Wenn Sie mehr über die Brandschutzerziehung für Schulen und Kindergärten wissen möchten, oder eine Brandschutzerziehung in Ihrer Einrichtung durchführen möchten, nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf. Wir beraten Sie gerne.

Ihr Ansprechpartner ist

Burkhard Meyer
Hasselstraße 1
48529 Nordhorn
Tel. 05921-721025

oder schreiben Sie mir einfach eine E-Mail: bumeyer@aol.com