Start / Einsätze / Ortsfeuerwehr Nordhorn / 2018 – OF Nordhorn / Feuerwehr rettet Storch in letzter Minute

Feuerwehr rettet Storch in letzter Minute

Tier in den Tierpark Nordhorn verbracht worden

Tierrettungen sind zwar vergleichsweise seltene Einsätze, gehören jedoch zu den originären Aufgaben einer jeden Feuerwehr. Zu eben einer solchen Tierrettung wurde die Feuerwehr heute Nachmittag gerufen. Radfahrer hatten am Nordhorn-Almelo-Kanal in einem Düker einen offensichtlich verletzten Storch entdeckt und über den Notruf 112 um Hilfe für das Tier gebeten.
Die Feuerwehr rückte neben dem Brandmeister vom Dienst (BvD mit Kommandowagen) mit einem Löschgruppenfahrzeug (LF 20/16) aus.
Vor Ort fanden die Feuerwehrleute „Meister Adebar“ in einem Düker so gut wie reglos vor. Zufälligerweise befand sich auf dem Löschgruppenfahrzeug ein junger, frisch verheirateter Kamerad, welcher durch seine Kameraden zügig auserkoren war, sich dem womöglichen Klapperstorch mittels Leiter zu nähern. Dies tat er ohne zu zögern und brachte „Gevatter Langbein“ an das sichere Ufer.
Unterdessen wurde bereits durch die Polizei Nordhorn Personal aus dem Tierpark Nordhorn zur Einsatzstelle gebracht, welche den sehr geschwächten Vogel in Obhut nahmen. Mittels Streifenwagen wurde der Storch samt Tierparkpersonal im Anschluss in den Tierpark Nordhorn verbracht.
Alle Beteiligten hoffen auf rasche Genesung des Storchs und ein gutes Omen, was den frisch vermählten anbetrifft.