Start / Einsätze / Ortsfeuerwehr Nordhorn / 2018 – OF Nordhorn / Feuerwehr und DLRG üben den Ernstfall am Vechtesee

Feuerwehr und DLRG üben den Ernstfall am Vechtesee

Zwei Personen im Wasser vermisst

Unter großer Aufmerksamkeit von Schaulustigen hat die Feuerwehr Nordhorn sowie die DLRG Ortsgruppe aus Nordhorn am Samstagnachmittag den Ernstfall am Vechtesee geübt. Als Übungsszenario wurde angenommen, dass ein Radfahrer an der Reiterbrücke in die Vechte gestürzt und dort untergegangen sei, ein Ersthelfer, welcher auch ins Wasser stieg, wurde ebenfalls vermisst. Wie bei einem solchen Szenario standardmäßig hinterlegt rückte neben der DLRG auch die Feuerwehr aus.
Drei Taucher der DLRG suchten die Person im Wasser, durch die Kräfte der Feuerwehr wurde der Uferbereich abgesucht und ein Boot zu Wasser gelassen. Nach kurzer Zeit konnten beide Personen „gerettet“ werden.
Beide Hilfsorganisationen konnten nach der Übung ein positives Fazit ziehen und nach einer knappen Stunde nach Alarmierung wieder einrücken.

Am Vormittag war die Feuerwehr noch zu einem Heckenbrand in die Nußbaumstraße ausgerückt, der Brand war jedoch schon zu großen Teilen von Anwohnern gelöscht worden. Die Feuerwehr löschte letzte Glutnester ab und kontrollierte die Einsatzstelle.