Start / Feuerwehrhaus Richterskamp

Feuerwehrhaus Richterskamp

Ein durch die Stadt Nordhorn im Jahr 2014 in Auftrag gegebener Brandschutzbedarfsplan deckte Mängel in der Erreichbarkeit einiger Nordhorner Stadtteile auf. Um diese Mängel zu beheben, wird im Mai 2016 ein neuer dezentraler Feuerwehrstandort am Richterskamp in Nordhorn in Betrieb genommen. Ziel soll es sein, das rechtzeitige Eintreffen im süd-westlichen Teil der Kreisstadt zu gewährleisten. Am Richterskamp werden die Fahrzeuge LF 20/16, LF 10/6 und ein ELW 1 stationiert. Die Kameradinnen und Kameraden rücken im Alarmfall mit diesen Fahrzeugen aus. Feuerwehrkameraden, die in der Nähe dieses Feuerwehrhauses arbeiten, verfügen über eine zweite Garnitur Einsatzkleidung. Somit können diese ebenfalls die Fahrzeuge der Wache Richterskamp besetzen. Langfristig ist geplant, den Außenstandort zu einer eigenständigen Ortsfeuerwehr umzufunktionieren.

Eine ehemalige Gewerbehalle dient als Feuerwehrhaus für den dezentralen Feuerwehrstandort am Richterskamp in Nordhorn. In dieser sind drei Einsatzfahrzeuge (ELW 1, LF 20/16 und LF 10/6), sowie die Spinde der ca. 40 Kameradinnen und Kameraden untergebracht. Ebenfalls sind dort ein Aufenthaltsraum, eine Küche, sowie Dusch- und Waschräume vorhanden.  Direkt angrenzend an das Feuerwehrhaus befindet sich der DRK-Ortsverein Nordhorn. Durch diese räumliche Nähe findet ein permanenter Austausch zwischen beiden Hilfsorganisationen statt.

Am Richterskamp sind derzeit drei Fahrzeuge stationiert: