Start / Einsätze / Ortsfeuerwehr Nordhorn / 2019 - OF Nordhorn / Küchenbrand am Donnerstag durch Bewohner gelöscht

Küchenbrand am Donnerstag durch Bewohner gelöscht

Feuerwehr kontrolliert die Einsatzstelle – Drei Hilfeleistungen für Rettungsdienst

Vermutlich eine Fettexplosion war der Grund für einen Brand am Donnerstagabend in der Kölner Straße in Nordhorn. Die alarmierte Feuerwehr rückte mit mehreren Fahrzeugen aus, fand als sie an der Einsatzstelle eintraf jedoch kein offenes Feuer mehr vor. Anwohner hatten den Brand bereits gelöscht, zogen sich dabei jedoch leichte Rauchgasvergiftungen zu.
Die Feuerwehrleute kontrollierten die Küche gründlich und belüfteten die Wohnung.
Der gesamte Einsatz nahm etwa eine Stunde in Anspruch.

Bereits in der Nacht zum Freitag musste die Feuerwehr erneut ausrücken: In der Hakenstraße sollte eine Tür für den Rettungsdienst geöffnet werden. Eingreifen mussten die Kameraden nicht mehr.

Am Samstagmorgen eine ungewöhnliche Hilfeleistung für den Rettungsdienst: In der Osnabrücker Straße war ein Patient mit seinem Fixateur in seinem Rollstuhl so verkantet, dass er Hilfe benötigte. Die Feuerwehrleute befreiten den Patienten zügig und übergaben den Patienten an den Rettungsdienst.

In der Nacht zum Montag erneut eine Amtshilfe für den Rettungsdienst: Am Hermann-Löns-Platz war eine Person in seiner Wohnung gestürzt und konnte die Tür nicht mehr öffnen. Die Feuerwehr Nordhorn öffnete die Tür gewaltfrei uns verschaffte dem Rettungsdienst so Zutritt zur Wohnung.