Start / Einsätze / Ortsfeuerwehr Nordhorn / 2017 – OF Nordhorn / Person aus verqualmter Wohnung gerettet

Person aus verqualmter Wohnung gerettet

Pfanne in Mehrfamilienhaus in Württemberger Straße vergessen – Rauchmelder gibt Alarm

Ein durch lautes Piepen auf sich aufmerksam machender Rauchmelder, hat sich am frühen Dienstagnachmittag wohl für einen Bewohner einer Wohnung in der Württemberger Straße als Lebensversicherung herausgestellt.
Als Anwohner auf den Rauchmelder aufmerksam wurden, roch es bereits verdächtig nach Feuer.
Umgehend wurde die Leitstelle informiert. Neben den Einsatzkräften der Feuerwehr rückte ebenfalls ein Rettungswagen in die Blanke aus. Vor Ort eingetroffen war es eben diese Besatzung, die vor Eintreffen der Feuerwehr die Tür zu der Wohnung öffnete und somit eventuell dem Mann das Leben rettete.
Grund für die erhebliche Verrauchung der Wohnung war auf dem Herd vergessenes Essen.
Die kurze Zeit später eintreffende Feuerwehr kontrollierte die Küche und belüftete die Wohnung, bevor der Einsatz nach einer knappen Dreiviertelstunde beendet.

Etwa eine halbe Stunde nach Einrücken der Kräfte, wurde die Feuerwehr, genauer die Drehleiter der Feuerwehr Nordhorn nach Osterwald gerufen. Hier sollten die Nordhorner Kameraden bei der Rettung eines verletzten Patienten unterstützen.  Eingreifen brauchten die Kameraden jedoch nicht mehr.