Start / Einsätze / Ortsfeuerwehr Nordhorn / 2019 - OF Nordhorn / Schwerer Verkehrsunfall direkt vor dem Nordhorner Feuerwehrhaus

Schwerer Verkehrsunfall direkt vor dem Nordhorner Feuerwehrhaus

Keine Person eingeklemmt – Feuerwehr braucht nicht eingreifen

Auf der Nordumgehung, genauer dem neuen Teil der Wietmarscher Straße, direkt vor dem Feuerwehrhaus der Ortsfeuerwehr Nordhorn ist es heute Morgen um kurz nach 8 Uhr zu einem Verkehrsunfall gekommen.
Eine Fahrerin eines Transporters hatte den Rückstau vor der „Mc-Donalds-Kreuzung“ wohl zu spät bemerkt und ist dabei auf ein stehendes Fahrzeug aufgefahren. Durch die Wucht des Aufpralls wurden dabei zwei weitere, davorstehende, Fahrzeuge beschädigt.
Eingeklemmt wurde jedoch bei dem Unfall niemand, sodass die Feuerwehr nicht eingreifen musste.

Vier Brandmeldeanlagenalarme musste die Feuerwehr zusätzlich in den letzten Tagen abarbeiten: Gleich zwei Mal musste die Feuerwehr am Sonntag zu einer Bank an der Bahnhofstraße ausrücken. In beiden Fällen war ein Fehlalarm der Grund für den Einsatz.
Wahrscheinlich durch die Popcornmaschine hat die BMA im Kino an der NINO-Allee am Samstagabend ausgelöst. Nach kurzer Kontrolle der Einsatzstelle konnte die Einsatzstelle schnell wieder an den Betreiber übergeben werden.
Ebenfalls ein Fehlalarm war die Auslösung der Brandmeldeanlage in der Euregio-Klinik am letzten Mittwoch. Neben dem Brandmeister vom Dienst brauchte kein weiteres Fahrzeug mehr ausrücken.

 

Foto: Beispielbild