Start / Einsätze / Ortsfeuerwehr Nordhorn / 2020 - OF Nordhorn / Vier Feuerwehreinsätze am Donnerstag

Vier Feuerwehreinsätze am Donnerstag

Zwei Einsätze durch Sturmböen in der Nacht auf Donnerstag

Starker Regen und kräftige Sturmböen fegten bereits seit dem Mittwochabend über Nordhorn und die Grafschaft Bentheim hinweg. Um kurz nach Mitternacht musste die Ortsfeuerwehr Nordhorn Wache Nord zum ersten Mal ausrücken. In Höhe des Ortsausgangs auf der Neuenhauser Straße war ein etwa 50cm dicker Baum auf die Fahrbahn gestürzt. Die Feuerwehr entfernte den Baum und musste direkt die nächste Einsatzstelle anfahren.

‚Nach Schleuse 1‘ war ebenfalls ein Baum umgestürzt. Auch dieser wurde von der Besatzung des HLF 20/16 nach kurzer Zeit entfernt und ebenfalls diese Straße konnte im Anschluss wieder gefahrenlos passiert werden.

Am Donnerstagmittag wurde der Feuerwehr ein Brand in Klausheide gemeldet. Die Brandmeldeanlage einer Firma an der Ernst-Heinkel-Straße hatte einen Alarm gemeldet. Der Alarm wurde jedoch nicht von einem realen Brand, sondern durch Handwerksarbeiten ausgelöst. Der Einsatz, zu dem das HLF 20/16 und der KdoW ausgerückt waren, konnte dementsprechend schnell beendet werden.

Um 22:20 Uhr ereilte die Kameraden der Feuerwehr der letzte Einsatz. ‚Am Museumsturm‘ sollten die Feuerwehrleute in Amtshilfe für den Rettungsdienst eine Wohnungstür öffnen. Als der Brandmeister vom Dienst an der Einsatzstelle in der Innenstadt eintraf, war die Tür jedoch bereits geöffnet worden. Das schon ausgerückte HLF konnte die Anfahrt abbrechen und die Kameraden zeitnah wieder den Weg nach Hause antreten.