Start / Brandmeister vom Dienst (BvD)

Brandmeister vom Dienst (BvD)

Der Brandmeister vom Dienst wird seit Mai 2006 in einem flexiblen Dienstplan eingeteilt. Seit dieser Zeit steht ihm ein Dienstwagen mit Einsatzmitteln zur Verfügung, der praktisch seinen „Arbeitsplatz“ darstellt.
Hierfür wurde durch die Stadt Nordhorn ein gebrauchter BMW X5 beschafft. Durch seinen Allradantrieb und die hohe Bodenfreiheit ist er selbst im Gelände ein unschlagbares Fahrzeug. Diesen Wagen führt der Brandmeister vom Dienst während seiner Dienstzeit ständig mit. Während dieser Zeit soll der BvD das Einsatzgebiet der Feuerwehr Nordhorn nicht verlassen.

Bei Alarm fährt er direkt zur Einsatzstelle und übernimmt vor Ort die Einsatzleitung. Durch sein frühes Erscheinen an der Einsatzstelle ist er in der Lage bereits vor Eintreffen des ersten Einsatzfahrzeuges wichtige Entscheidungen zu treffen und den Einsatzort ausgiebig zu erkunden. So können die nachrückenden Einsatzkräfte effektiver eingesetzt, oder unnötige Fahrzeugbewegungen vermieden werden.

Am BvD-Dienst sind zur Zeit folgende 14 Führungskräfte der Feuerwehr Nordhorn beteiligt: Ortsbrandmeister, beide stellv. Ortsbrandmeister, die drei Zugführer und deren Stellvertreter, sowie zwei Kameraden die die Zugführerausbildung durchlaufen haben, und drei Hauptlöschmeister.
Dieses ist ein modernes Führungssystem, welches sich bei größeren Freiwilligen Feuerwehren in Deutschland mehr und mehr durchsetzt. Der Faktor Zeit allein, welcher unbestritten im Einsatzfall lebenswichtig sein kann, macht diesen Dienst zu einer nicht mehr wegzudenkenden Einrichtung.