Start / Neuigkeiten / Nordhorns stellvertretender Stadtbrandmeister tritt ab

Nordhorns stellvertretender Stadtbrandmeister tritt ab

Friedrich Eesmann erreicht Altersgrenze – Gerold Büssis übernimmt

Seit über 42 Jahren ist Friedrich Eesmann, als Mitglied in der Ortsfeuerwehr Brandlecht, in der Nordhorner Feuerwehr ein fester Bestandteil und dazu ein hoch geschätzter Kamerad, auf den man sich jederzeit verlassen konnte.

Eesmann trat am 03.03.1975 in die Feuerwehr Brandlecht ein und hat seitdem viele Lehrgänge und Fortbildungen absolviert, darunter neben der Grundausbildung, dem Atemschutzlehrgang und dem Maschinistenlehrgang auch Führungslehrgänge wie Gruppen- und Zugführerlehrgang an den Landesfeuerwehschulen.

Seit 2012 ist der Landwirt als zweiter stellvertretender Stadtbrandmeister auch in der höchsten Riege der Feuerwehrführung angekommen und hat in dieser Zeit viel für den Brandschutz in der Kreisstadt getan.

Mit Ablauf des Monats September hat er die in Niedersachsen geltende Altersgrenze für aktive Feuerwehrleute erreicht und macht somit Platz für seinen Nachfolger.

Seine Stelle als zweiter stellvertretender Stadtbrandmeister übernimmt Gerold Büssis, welcher nun in Personalunion als Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Brandlecht sowie als Nachfolger von Friedrich Eesmann aktiv ist.

Vor dem neuen Führungsgespann (Stadtbrandmeister Mathias Kühlmann, erster Stellvertreter Jörg Buse und der neue zweite Stellvertreter Gerold Büssis) der Feuerwehr der Stadt stehen mit der Umsetzung des Bedarfsplans große Aufgaben, welche nun im neuer Konstellation angegangen werden.