Start / Einsätze / Ortsfeuerwehr Nordhorn / 2019 - OF Nordhorn / Schwerer Verkehrsunfall und brennende Garage am Montag

Schwerer Verkehrsunfall und brennende Garage am Montag

Feuerwehr Nordhorn muss insgesamt vier Einsätze am Montag abarbeiten

Ein einsatzreicher Tag liegt hinter der Feuerwehr Nordhorn. Am Montagmorgen gegen 9:15 Uhr ereignete sich auf der Südtangente (B 213) ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein PKW mit einem LKW zusammenstieß. Durch die Wucht des Unfalls wurden zwei Personen in ihrem VW Passat eingeklemmt.
Die Feuerwehr rückte von beiden Standorten mit insgesamt fünf Fahrzeugen zu dem Unfall aus.
Die Feuerwehr konnte den 16-jährigen Beifahrer ohne schweres technisches Gerät befreien, für die Rettung der Fahrerin musste hydraulisches Rettungsgerät eingesetzt werden um sie schonend aus ihrem Fahrzeug zu retten.
Beide Patienten aus dem PKW wurden mit dem Rettungsdienst einer Klinik zugeführt.
Die B213 war bis in die Mittagsstunden gesperrt.

Um kurz nach halb eins erneut ein Einsatz für die Feuerwehr: Die Kameraden wurden zu einer Türöffnung in die Straße „Am Ems-Vechte-Kanal“ gerufen. Eingreifen brauchte die Feuerwehr jedoch nicht mehr, da die Türe bereits bei Eintreffen der Feuerwehr geöffnet war.

Um 16:40 Uhr wurde der Leitstelle eine unklare Rauchentwicklung in der Stargarder Straße gemeldet. Nach Eintreffen der Feuerwehr stellte sich heraus, dass das Feuer, ein kleines Nutzfeuer, welches durch Anwohner entzündet wurde, bereits mit eigenen Mitteln gelöscht war.

Eine Garage am Deegfelder Weg brannte am Abend um kurz vor 18:30 Uhr in einem Hinterhof lichterloh. Die Feuerwehr, welche mit einem F3-Alarm (Mittelbrand) alarmiert wurde, rückte mit insgesamt 40 Kameraden an und hatte den Brand unter Einsatz von zwei C-Rohren schnell unter Kontrolle. Zunächst ging man davon aus, dass sich in der Garage noch Gasflaschen befinden würden, dies bestätigte sich jedoch im Endeffekt nicht. Gelagert wurde ein Roller und verschiedene andere Gegenstände.
Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf die benachbarten Garagen verhindern, Personen kamen nicht zu Schaden.
Wie es zu dem Brand kommen konnte, ermittelt die Polizei.