Start / Einsätze / Ortsfeuerwehr Nordhorn / 2017 – OF Nordhorn / Brandmeldeanlagen halten die Feuerwehr Nordhorn in Atem

Brandmeldeanlagen halten die Feuerwehr Nordhorn in Atem

Drei Auslösungen in den letzten drei Tagen – Containerbrand auf der Lindenallee

Zu gleich drei ausgelösten Brandmeldeanlagen ist die Feuerwehr in den vergangenen Tagen ausgerückt: In der Nach auf den heutigen Freitag war eine kunststoffverarbeitende Firma in der Fennastraße das Ziel der Einsatzkräfte. Der Grund für die Auslösung war die defekte Sprinkleranlage der Firma. Eine knappe Stunde nach der Alarmierung um 1:45 Uhr war der Einsatz beendet.
Am gestrigen Abend und am Mittwoch rückte die Feuerwehr in die Euregio-Klinik aus. Am Mittwoch waren Handwerkerarbeiten der Grund für den Alarm. Am gestrigen Donnerstagabend wurde böswillig ein Druckknopfmelder ausgelöst. Die Einsätze waren jeweils schnell beendet.
Am frühen Donnerstag, um 4:30 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem brennenden Altkleidercontainer auf der Lindeallee gerufen. Die Kameraden rückten umgehend mit dem KdoW und dem Löschgruppenfahrzeug vom Richterskamp aus. Vor Ort öffneten die Einsatzkräfte den Container und löschten das Brandgut ab. Einige Minuten vor 5 Uhr konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden.