Start / Einsätze / Ortsfeuerwehr Nordhorn / 2017 – OF Nordhorn / Elektrogerät brennt in Wohnung

Elektrogerät brennt in Wohnung

Zweiter und dritter Einsatz am Montag

Mit dem Alarmstichwort “B3 – Wohnhausbrand” ist die Feuerwehr Nordhorn am Montag um 14:12 Uhr in die Rosenstraße alarmiert worden.
Neben dem Brandmeister vom Dienst (BvD) in seinem Kommandowagen (KdoW) machen sich vom Standort Richterskamp zwei Löschgruppenfahrzeuge (LF 20/16, LF 10/6) und von der Wietmarscher Straße die DLK 23/12 auf den Weg zur Einsatzstelle.
Schnell gibt der BvD Rückmeldung und teilt den anrückenden Fahrzeugen mit, dass es im 1. Obergeschoss eines Mehrparteienhauses brennt. Personen befinden sich zu diesem Zeitpunkt glücklicherweise nicht mehr im Wohnhaus.
Unmittelbar nach Eintreffen des LF 20/16 wird also mit der Brandbekämpfung begonnen. Hierzu wird die Wohnungstür der brandbetroffenen gewaltsam geöffnet. Parallel wird mit einem Rauchvorhang die Ausbreitung von giftigem Brandrauch verhindert.
Nach wenigen Minuten ist der Kleinbrand, ein Elektrogerät hatte Feuer gefangen, gelöscht. Hierzu wird vom Angriffstrupp ein C-Rohr eingesetzt.
Trotz den schnellen Eingreifens der Feuerwehr ist die Wohnung auf unbestimmt Zeit unbewohnbar.

Bereits am Vormittag ist die Feuerwehr Nordhorn im Wachbereich der Wache Süd-West im Einsatz gewesen. In einem Gewerbebetrieb in der Walther-Bothe-Straße hatte die Brandmeldeanlage fehlerhaft ausgelöst.