Ortsfeuerwehr Nordhorn Wache Süd hält erste Jahreshauptversammlung ihrer Geschichte ab

Zu ihrer ersten Jahreshauptversammlung überhaupt hat Ortsbrandmeister Matthias Rode am vergangenen Freitag die Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden der Ortsfeuerwehr Nordhorn Wache Süd eingeladen.

Rückblickend auf das vergangene Jahr leistete die Feuerwehr mit ihren 59 Angehörigen seit ihrer Gründung am 1. Juli 2020 bei 37 Einsätzen insgesamt 549 Einsatzstunden. Hinzu kamen pandemiebedingt einige Online-Dienstabende.

In naher Zukunft steht, laut Ortsbrandmeister Rode, die Fertigstellung des Neubaus des Feuerwehrhauses an der Denekamper Straße an. Hier finden dann sämtliche Einsatzfahrzeuge und Spinde der Feuerwehrkräfte ihren Stellplatz. Zudem ist an diesem Standort der Aufbau einer eigenen Jugendfeuerwehr geplant.

Im einem Grußwort bedankte sich Nordhorns Bürgermeister Thomas Berling bei den anwesenden Feuerwehrleuten. Auch der scheidende Kreisbrandmeister Uwe Vernim bedankte sich bei allen Kräfte der jüngsten Ortsfeuerwehr der Grafschaft Bentheim und versprach, der anstehenden Einweihungsveranstaltung im neuen Feuerwehrhaus ebenfalls beizuwohnen.

Als Beisitzer in das Ortskommando wurden durch die anwesenden Kameradinnen und Kameraden die Feuerwehrkameraden Frank Rötgers und Marco Pfeiffer gewählt. Das Stadtkommando unterstützen zukünftig als Beisitzer Nils Rawers und Luca Wolters.

Die Kasse der Ortsfeuerwehr wird im kommenden Jahr von Matthias Knoop und Henning Wiggers geprüft.

Zum Abschluss der Jahreshauptversammlung nahm Matthias Rode diverse Beförderungen vor.

Zur Feuerwehrfrau/Zum Feuerwehrmann wurden befördert: Maurice Büter, Pia Philipps, Mira Dertlieva, Janis Termath

Zum Oberfeuerwehrfrau/Zum Oberfeuerwehrmann wurden befördert: Ann-Kathrin Scheer, Patricia Dowe, Frank Rötgers, Marco Pfeiffer, Benjamin Willmann, Henning Wiggers, Jens Huisken, Matthias Knoop, Julian Knüver

Zum Hauptfeuerwehrmann wurden befördert: Dominique Kamp, Steffen Hinken

Weiter wurden aus der Jugendfeuerwehr Tilo Besenhard, Dennis Häbell und Rene Woltmann in die aktive Wehr aufgenommen.

Einen besonderen Dank sprach Matthias Rode an Robert Bock aus. Dieser hat u.a. 30 Jahre lang die Zugkasse in der damaligen Ortsfeuerwehr Nordhorn geprüft und engagiert sich beinahe täglich für die Feuerwehr Nordhorn.

v.l.n.r.: Bürgermeister Thomas Berling, 2. Stv. Ortsbrandmeister Florian Kühlmann, Ortsbrandmeister Matthias Rode, Frank Rötgers, Patricia Dowe, Jens Huisken, Marco Pfeiffer, Maurice Büter, Ann-Kathrin Scheer, Steffen Hinken, Mira Dertlieva, Matthias Knoop, Janis Termath, Dominique Kamp, Julian Knüver, Henning Wiggers, Pia Philipps, Benjamin Willmann, Stadtbrandmeister Jörg Buse, Kreisbrandmeister Uwe Vernim

Hinweis: Alle auf dem Foto abgebildeten Personen sind entweder geimpft, genesen oder negativ getestet worden.