Start / Einsätze / Ortsfeuerwehr Nordhorn / 2017 – OF Nordhorn / Schaltschrank in Kunststoffwerk brennt

Schaltschrank in Kunststoffwerk brennt

Feuerwehr rückt mit fünf Fahrzeugen aus

Ein brennender Schaltschrank hat in der Nacht von Donnerstag auf Freitag zu einem Einsatz in einem kunststoffverarbeitenden Betrieb an der Nordhorner Euregiostraße gesorgt.
Bereits kurz nach dem der Notruf die Leitstelle erreicht hatte, rückten neben dem KdoW (Kommandowagen) Fahrzeuge von beiden Standorten (Wietmarscher Straße und Richterskamp) zu der Einsatzstelle an der Euregiostraße aus.
Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, fanden sie in der stark verqualmten Betriebshalle einen brennenden, etwa 2 Quadratmeter großen Schaltschrank vor.
Umgehend wurde der Brand mit Hilfe von Kohlenstoffdioxid-Löschern unter Kontrolle gebracht und kurze Zeit vollständig gelöscht. Im Anschluss daran wurde der Schaltschrank ins Freie gebracht und die Halle belüftet.
Für die Kameraden der Feuerwehr gegen 3:15 Uhr beendet.

Am Donnerstag, in der frühen Mittagszeit, löste die Brandmeldeanlage einer Firma im Gewerbe- und Industriepark an der Enschedestraße aus. Neben dem KdoW macht sich das LF 20/16 vom Standort Richterskamp auf den Weg zum Einsatzort.
An der Einsatzstelle eingetroffen konnte kein Grund für die Auslösung gefunden werden.
Anders als bei einem Alarm der Brandmeldeanlage eines Einkaufszentrums am Stadtring am Samstagmorgen: Hier hatte der Wasserdampf eines Küchengeräts für die Auslösung der Brandmeldeanlage gesorgt. Neben dem KdoW brauchte kein Fahrzeug die Einsatzstelle mehr anfahren.