Start / Einsätze / Ortsfeuerwehr Brandlecht / 2017 – OF Brandlecht / Sechs Verletzte bei Verkehrsunfall auf dem Gildehauser Weg

Sechs Verletzte bei Verkehrsunfall auf dem Gildehauser Weg

Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen am frühen Morgen

Um kurz vor 6 Uhr, am frühen Montagmorgen ist es auf der Kreisstraße 26 (Gildehauser Weg) zu einem schweren Auffahrunfall gekommen, bei dem sechs Menschen teilweise schwer verletzt wurden.
Nach ersten Auskünften der Polizei, musste ein Fahrzeug verkehrsbedingt halten, das darauf folgende Fahrzeug bremste ebenfalls und kam sicher hinter dem ersten Fahrzeug zu stehen. Das darauf folgende Fahrzeug, ein Seat mit drei Insassen übersah die stehenden Fahrzeuge und prallte mit noch hoher Geschwindigkeit in das stehende Fahrzeug, welches in das davor stehende Fahrzeug geschoben wurde.
Durch den starken Aufprall wurden in dem auffahrenden Seat alle Insassen schwer verletzt, einer von ihnen wurde in dem Fahrzeug eingeklemmt.
Die Feuerwehr machte sich umgehend an die Rettungsarbeiten, bei denen schweres hydraulisches Rettungsgerät zum Einsatz kam. Unterdessen wurde durch die Polizei die Kreisstraße komplett gesperrt.
Durch den mit zahlreichen Rettungswagen im Einsatz befindlichen Rettungsdienst, wurden insgesamt sechs Verletzte, darunter auch die eingeklemmte Person, in verschiedene Krankenhäuser verbracht.
Der Gildehauser Weg war bis etwa eine Stunde nach Abrücken der Einsatzkräfte um 7 Uhr noch voll gesperrt.

Bereits am späten Samstagabend, gegen 23 Uhr wurde die Feuerwehr Brandlecht ebenfalls auf den Gildehauser Weg alarmiert. Hier sollten die Kameraden nach einem Unfall die Unfallstelle ausleuchten. Der Einsatz war für die Kameraden jedoch schnell beendet.