Start / Einsätze / Ortsfeuerwehr Brandlecht / 2020 - OF Brandlecht / Sieben zum Teil schwerverletzte bei Verkehrsunfall am Montag

Sieben zum Teil schwerverletzte bei Verkehrsunfall am Montag

Feuerwehr unterstützt Rettungsdienst und Polizei an der Einsatzstelle

Bei einem schweren Unfall im Kreuzungsbereich der Wietmarscher Straße und der Lingener Straße („McDonald’s-Kreuzung“) sind am Montag sieben Personen verletzt worden, darunter vier Kinder. Auf der Kreuzung war ein LKW mit einem Kleinbus kollidiert, in dem sich eine Familie auf der Durchreise in den Urlaub befand. Da die Lage zunächst sehr unübersichtlich war, wurde neben dem Rettungsdienst und der Polizei auch die Feuerwehr mit zu der Einsatzstelle geschickt.

Die Feuerwehr, welche mit mehreren Fahrzeugen an der Einsatzstelle vor Ort war, unterstützte in der Akutphase den Rettungsdienst besonders bei der schonenden Rettung der Beifahrerin. Auch übernahm die Feuerwehr zusammen mit der Polizei die Absicherung an der sehr stark befahrenen Kreuzung.

Nachdem alle Verletzten in verschiede umliegende Kliniken verbracht waren, unterstützten Feuerwehrkameraden noch die Polizei bei der Unfallaufnahme.

Die Kameraden der Ortsfeuerwehr Brandlecht rückten am Donnerstagabend zu einem Brandmeldeanlagenalarm in einem Fitnesscenter an der Bentheimer Straße aus. Nach umfangreicher Kontrolle fanden die Feuerwehrleute keinen Grund für die Auslösung der Brandmeldeanlage und rückten wieder ein.